Nachrichten aus Emmendingen

Rheinhausen - Versuchter Raub auf Radfahrer - Hinweisgeber gesucht

Emmendingen (ots) - Am Montag den 20.06.22 gegen 22:30 Uhr fuhr ein 27jähriger Radfahrer von Oberhausen nach Weisweil. Auf dem dortigen Radweg zwang ihn plötzlich ein silberner Ford Fiesta zum Anhalten. Der Fahrer des Pkw stieg aus, griff den Radfahrer unvermittelt an und riss an dessen Rucksack herum. Verstehen konnte der Angegriffene nichts, wehrte sich jedoch sogleich gegen diesen Angriff und schubste seinen Gegner von sich weg. Zwischenzeitlich rutschte der Beifahrer des Pkws auf den Fahrersitz, der Angreifer stieg ein und das Fahrzeug entfernte sich. Der Angreifer wird mit 30-40 Jahren, schlank und dunklen kurzen Haaren und weißer Jeanshose beschrieben. Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein Ford Fiesta in Silber, Baujahr ca. 2008 handeln. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen unter Tel.: 07641 582 0 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 882-1016 A.Faller freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kenzingen - Diebstahl aus Baustelle; Sasbach - Obstdiebstahl; Emmendingen - Beleidigungen nach Ladendiebstahl; Emmendingen - Beleidigungen und Widerstandshandlungen

Emmendingen (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (4 Meldungen) - Kenzingen - Diebstahl aus Baustelle Zwischen Sonntag, 15:00 Uhr, und Montag, 07:00 Uhr, wurde von einer Baustelle in der Straße Salzmatten aus einem Baustellencontainer diverse Werkzeuge und Kabeltrommeln entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen unter Tel.: 07641 582 0 entgegen. Sasbach - Obstdiebstahl Am Samstag gegen 20 Uhr konnten Im Lehwegspitz Diebe von einem Zeugen beobachtet werden, die ca. 7 kg Kirschen vom Baum ihres Nachbarn pflückten. Dem Zeugen gelang es, ein Foto zu fertigen, welches weitere Ermittlungen ermöglicht. Der Wert der Kirschen dürfte bei ca. 30 Euro liegen. Emmendingen - Beleidigungen nach Ladendiebstahl Am Montag gegen 11 Uhr konnte in einem Supermarkt in der Kollmarsreuter Straße ein 36jähriger Betrunkener bei einem Ladendiebstahl festgestellt werden. Beim Verbringen der Person nach draußen, wehrte sich der Mann zunehmends und weigerte sich, nach draußen zu gehen. Auch beim Eintreffen der Polizei beruhigte sich der Mann nicht und musste schließlich in Gewahrsam genommen werden, wobei er weiterhin alle Umstehenden beleidigte und sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte. Da bei der Person auch Btm aufgefunden wurde, erwarten ihn mehrere Anzeigen. Emmendingen - Beleidigungen und Widerstandshandlungen Am Montag gegen 12:17 Uhr wurde eine betrunkene Frau in der Bahnhofsstraße gemeldet. Die stark alkoholisierte 54jährige Frau lief gegen eine Leiter, auf welcher ein Arbeiter bereits stand. Auch weiter zeigte sie sich unkontrolliert, weshalb sie in Gewahrsam genommen werden musste. Dieser Maßnahme widersetzte sich die Frau körperlich und beleidigte zudem die eingesetzten Beamten. Tatsächlich erbrachte die Frau 3 Promille Atemalkohol und musste letztlich im Krankenhaus behandelt werden. RE/ak Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 882-1016 A.Faller freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
LANDKREIS EMMENDINGEN: Bahlingen - Schwerer Sturz wegen Kabelbrücke; Emmendingen - Herbolzheim - Verletzt nach alleinbeteiligtem Unfall; Herbolzheim - Scheunenbrand; Sexau - Einbruch in Firma

Emmendingen (ots) - Bahlingen - Schwerer Sturz wegen Kabelbrücke Am Donnerstag gegen 13 Uhr stürzte ein 60jähriger Radfahrer schwer in der der Bahnhofstraße, nachdem er über eine Kabelbrücke fuhr. Aufgrund seiner erheblichen Verletzungen musste er im Krankenhaus behandelt werden. Die Kabelbrücke war erst am Morgen des Unfalltags eingerichtet, aber nicht ausreichend gesichert worden. Herbolzheim - Verletzt nach alleinbeteiligtem Unfall Am Samstag gegen 17:56 Uhr kam ein Pkw-Fahrer von Broggingen Richtung Tutschfelden fahrend aus bislang nicht geklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, übersteuerte nach links, wo er gegen einer Mauer prallte und in der Ortseinfahrt zum Stehen kam. Der 20jährige Fahrer verletzte sich hierdurch glücklicherweise nur leicht. Herbolzheim - Scheunenbrand Am Samstagabend gegen 20:11 Uhr teilte eine Anwohnerin der Bleichtalstraße in Bleichheim mit, dass eine Scheune brennen würde. Die Eigentümerin selbst hörte beim Blumengießen den Rauchmelder aus der Scheune und musste bei der Nachschau feststellen, dass die Scheue bereits Feuer gefangen hatte. Der Brand konnte durch die Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften und 7 Einsatzfahrzeugen gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Sexau - Einbruch in Firma Im Zeitraum von Samstag 18:00 Uhr bis Sonntag 09:36 Uhr wurden in der Rheinstraße die Büroräume einer Firma aufgebrochen, es wurden mehrere Werkzeuge entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen, Tel.: 07641 582 0 entgegen. RE/ak Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 882-1016 A.Faller freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Festnahme am Bahnhof

Emmendingen (ots) - Ein 34-Jähriger, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde, konnte durch eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof in Emmendingen festgenommen werden. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Am Sonntagvormittag (12.06.2022) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 34-Jährigen am Bahnhof Emmendingen. Bei der Überprüfung des deutschen Staatsangehörigen stellte die Streife fest, dass dieser mit zwei Haftbefehl gesucht wurde. Jeweils wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz war der 34-Jährige zu Geldstrafen verurteilt worden. Insgesamt war eine Geldstrafe in Höhe von 1100 Euro zu vollstrecken. Da der Gesuchte die Geldstrafe nicht aufbringen konnte wurde er festgenommen und zur Verbüßung der insgesamt 110 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Gefährliche Körperverletzung im Zug - Zeugenaufruf

Emmendingen (ots) - Im Rahmen einer Auseinandersetzung in einem Regionalzug wurden fünf Personen verletzt. Als tatverdächtig gelten bislang drei unbekannte Männer. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls. Am Montag (06.06.2022) gegen 08:30 Uhr soll es im RB17106 (Fahrweg Freiburg - Offenburg) vor Emmendingen zunächst, aus bislang unbekannten Gründen, zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei unbekannten Männern und einem 32-Jährigen und einer 21-Jährigen gekommen sein. Bei dieser Auseinandersetzung soll durch einen der Unbekannten eine scharfe Substanz versprüht oder verspritzt worden sein. Durch diese Substanz erlitten der 32-Jährige und die 21-Jährige sowie drei unbeteiligte Personen Reizungen von Augen und Haut. Die fünf Personen mussten vor Ort durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und die 21-Jährige zur weiteren Behandlung in Krankenhaus verbracht werden. Die drei unbekannten Tatverdächtigen sollen gemeinsam mit zwei weiteren Personen am Bahnhof Emmendingen ausgestiegen sein. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und über diesen berichten können oder das Geschehen ggf. fotografiert oder mittels Video aufgenommen haben werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Festnahme im Regionalexpress - Bundespolizei verhaftet europaweit gesuchten Drogendealer

Emmendingen (ots) - Über 400 Tage sollte ein wegen des Handels mit Drogen verurteilter 54-Jähriger in seinem Heimatland in Haft. Da er die Strafe nie antrat, suchten ihn die portugiesischen Behörden europaweit mit Haftbefehl. Die Bundespolizei konnte den Mann im Regionalexpress auf Höhe Emmendingen festnehmen. Er wartet nun in einer Justizvollzugsanstalt auf seine Auslieferung. Am späten Sonntagabend (29.05.2022), wurde der 54-jährige portugiesische Staatsangehörige in einem Nahverkehrszug bei Emmendingen durch eine Streife der Bundespolizei kontrolliert. Beim Abgleich der Personalien mit dem polizeilichen Fahndungssystem wurde festgestellt, dass der Mann mit einem europäischen Haftbefehl gesucht wurde. Bereits 2016 wurde der heute 54-Jährige in Portugal wegen Drogenhandels zu einer über 14-monatigen Haftstrafe verurteilt. Da er die Haft jedoch nie antrat, wurde er erst in Portugal mit Haftbefehl, und seit einem Jahr mit einem europäischen Haftbefehl gesucht. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Der Gesuchte wurde einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Dort verbleibt er nun bis zu seiner Auslieferung nach Portugal. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Friedrich Blaschke Telefon: + 49 7628 / 8059 - 102 E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Abfälle widerrechtlich abgelagert

Emmendingen (ots) - Zum wiederholten Mal wurde zwischen Dienstag, den 28.12.2021 und Mittwoch, den 30.12.2021 bei einem Lebensmitteldiscounter in der Kollmarsreuter Straße in Emmendingen widerrechtlich Müllsäcke abgelegt. In einem der Müllsäcke konnte durch den Filialleiter mehrere adressierte Schriftstücke aufgefunden werden aus denen sich ein Tatverdacht gegen einen 24-jähriger Mann aus einer Umlandgemeinde ableiten lassen. jw Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Michael Schorr Telefon: 0761 882 1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Emmendingen: Kochtopf auf Herd vergessen - Feuerwehr Großeinsatz

Emmendingen (ots) - Am 06.11.2021, um circa 21:20 Uhr, löste ein unbeaufsichtigter Topf auf einem Herd einen Feuerwehreinsatz am Marktplatz aus. Ein Bewohner hat einen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd vergessen und anschließend die Wohnung verlassen. Die durch Anwohner alarmierte Feuerwehr konnte sich rechtzeitig Zutritt zur Wohnung verschaffen und den stark rauchenden Kochtopf vom Herd entfernen. Sie waren mit insgesamt vier Fahrzeugen und 25 Mann angerückt. Durch die entstandene Rauchbildung entstand kein Sachschaden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Tel.:0761/882-1022 David von Kirchbach Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2