Nachrichten aus Müllheim

Sachbeschädigung an geparkten Fahrzeugen - Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Am 07.05.2022, gegen 02:10 Uhr, wurden der Polizei drei Personen gemeldet, welche im Auggener Weg an mehreren geparkten Fahrzeugen Spiegel abtreten würden. Vor Ort wurden durch eine Streifenbesatzung an insgesamt sechs Fahrzeugen beschädigte Außenspiegel bzw. abgerissene oder verbogene Scheibenwischer festgestellt. Die Täterschaft flüchtete nach Angaben von Anwohnern noch vor Eintreffen der Polizei in Richtung Vögisheimer Weg. Gegebenenfalls wurden auf dem weiteren Weg der Gruppierung noch andere Fahrzeug angegangen. Durch Zeugen wurde angegeben, dass es sich augenscheinlich um drei Jugendliche gehandelt habe, diese führten eine Musikbox mit sich. Eine nähere Beschreibung der Täterschaft war den Zeugen nicht möglich. Gesucht werden Zeugen der Vorfälle und gegebenenfalls weitere Geschädigte. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
schwer verletzter Pedelecfahrer - Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Am 01.05.2022, gegen 17:45 Uhr, kam es an der Einmündung Ziegleweg/Kochmatt zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge der Fahrer eines Pedelecs schwer verletzt wurde. Der Pedelecfahrer befuhr zunächst die Straße Kochmatt talwärts und wollte an deren Ende mutmaßlich nach rechts in die Straße Ziegleweg abbiegen. Hierbei kam er aus nicht abschließend geklärter Ursache zu Fall und verletzte sich schwer in Form von Knochenbrüchen. Nach derzeitigem Kenntnisstand leisteten zwei andere Fahrradfahrer, eine Frau und ein Mann, erste Hilfe. Diese sind allerdings bislang namentlich nicht bekannt. Gesucht werden Zeugen des Unfalls, insbesondere die zwei genannten Radfahrer. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallflucht nach Überholvorgang - Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Am 02.05.2022, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich auf der B3 in Müllheim ein Verkehrsunfall, in dessen Folge einer der Beteiligten flüchtig ging. Beide Fahrzeuge befuhren zunächst die B378 von Neuenburg kommend in Richtung Müllheim und wollten an der Abfahrt zur B3 an der dortigen Einmündung nach links abbiegen. Der Fahrer eines LKW mit Anhänger befand sich hierbei als erstes Fahrzeug an der Einmündung. Noch während des Abbiegevorgangs nach links wurde der LKW rechts von einem roten Renault Clio überholt. Beim Einscheren des Renault kam es zur seitlichen Streifkollision. Der Fahrer des Renault setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Gesucht werden Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang sowie zu dem flüchtigen, roten Renault Clio machen können. Das Fahrzeug dürfte an der linken Fahrzeugseite nicht unerheblich beschädigt sein. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Blitzeinbruch- Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Am 02.05.2022, gegen 01:20 Uhr, wurden Anwohner in der Hauptstraße durch laute Geräusche aufmerksam. Über Notruf wurde der Polizei berichtet, dass ein Ladengeschäft durch mehrere Personen "auseinander genommen" werde. Trotz sofortiger Anfahrt mehrerer Streifenbesatzungen konnte die Täterschaft nicht mehr angetroffen werden, eine eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. In dem Ladengeschäft wurden mehrere Schaufensterscheiben eingeschlagen, ebenso so die im Schaufenster stehenden Glasvitrinen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden verschiedene Schmuckstücke und Uhren entwendet. Die Höhe des Diebstahls- als auch des Sachschadens kann noch nicht genau beziffert werden. Nach Zeugenangaben flüchteten die drei maskierten Täter zunächst zu Fuß auf der Hauptstraße in Richtung Westen. Mutmaßlich stiegen sie daraufhin in ein bereitstehendes Fahrzeug. Gesucht werden Zeugen, welche Angaben zur Tatausführung oder Täterschaft sowie zu dem möglicherweise benutzten Fluchtfahrzeug machen können. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Festnahme im Fernzug

Müllheim (ots) - Ein 30-Jähriger, der wegen Nachstellung mit einem Haftbefehl gesucht wurde, konnte durch eine Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) festgenommen werden. Am Dienstagnachmittag (26.04.2022) kontrollierte eine Streife der GoD in einem Fernzug von Freiburg nach Basel. Auf Höhe Müllheim überprüften sie einen 30-jährigen, italienischen Staatsangehörigen. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl zu vollstrecken ist. Wegen Nachstellung war er zu einer Geldstrafe in Höhe von 1845 Euro oder ersatzweis 123 Tage Freiheitsentziehung verurteilt worden. Der Gesuchte wurde durch die Bundespolizei festgenommen. Da der 30-Jährige die Geldstrafe nicht aufbringen konnte wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kollision von Linienbus und PKW - Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Am 06.04.2022, gegen 08.30 Uhr, ereignete sich in der östlichen Allee ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Linienbus sowie ein PKW beteiligt waren. Der Bus befuhr die östliche Allee in Richtung Werderstraße. Auf Höhe der Volkshochschule kam ihm ein schwarzer, größerer PKW entgegen. Der Busfahrer bemerkte während der Vorbeifahrt ein Kollisionsgeräusch und hielt sein Fahrzeug an. Bei der Nachschau stellte er einen erheblichen Streifschaden an der linken Seite des Busses fest. Das Fahrzeug müsste an dessen linker Seite erheblich beschädigt sein. Gesucht werden Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zu dem beteiligten, schwarzen PKW machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Frau wegen Hund gestürzt und schwer verletzt - Zeugen gesucht

Müllheim (ots) - Bereits am 27.02.2022, gegen 14:00 Uhr, kam es im Bereich des Pflegeheims Gevita, Am Pfannenstiel in Müllheim, zu einer folgenschweren Begegnung einer Bewohnerin des Pflegeheims mit einem Hund. Nach Angaben einer Angehörigen der betroffenen Frau sei diese im Garten des Pflegeheims spazieren gegangen, als sie einem freilaufenden Hund begegnete. Der Hund sei hierbei auf sie zu gerannt und "um sie herum gesprungen". Beim Versuch dem Hund auszuweichen kam die Frau unglücklich zu Fall und trug, wie sich später herausstellte, mehrere Knochenbrüche davon. Die Hundehalterin habe zuvor noch gerufen "der tut nichts". Zwar habe die Hundehalterin noch das Pflegepersonal verständigt, welches unmittelbar zur Hilfe hinzueilte, danach habe sie sich aber ohne ihre Personalien zu hinterlassen entfernt. Inwiefern im vorliegenden Fall Straftaten bzw. Ordnungswidrigkeiten vorliegen ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Dennoch sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls oder Personen, welche Hinweise zur hier beteiligten Hundehalterin geben können. Eine Beschreibung der Hundehalterin oder des Hundes liegen bislang nicht vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Betrugsserie geklärt

Müllheim/Lörrach/Schliengen/Grenzach-Wyhlen (ots) - Müllheim/Lörrach/Schliengen/Grenzach-Wyhlen: Betrugsserie geklärt Bereits seit Sommer letzten Jahres ermittelt das Polizeirevier Müllheim gegen mehrere Tatverdächtige im Alter zwischen 21 und 49 Jahren. Hintergrund war eine Serie von Betrugsstraftaten, bei welchen die Täter unter Vorlage falscher Identitätspapiere rechtswidrig Finanzierungsverträge für hochwertige Elektronikartikel abschlossen. Insgesamt entstand nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Schaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Geschädigt war ein in Müllheim ansässiger Elektromarkt, bzw. eine Bank als Vertragspartner für die Finanzierungen. Die rechtswidrig erlangten Elektrogeräte, hauptsächlich Mobiltelefone, Tablets und sonstige Unterhaltungsgeräte, wurden durch die Täterschaft zum größeren Teil über verschiedene Plattformen gewinnbringend veräußert. Ein kleinerer Teil, hauptsächlich Fernseher und Unterhaltungselektronik wurde durch die Täterschaft selbst verwendet. Die Ermittlungen führten letztlich zu zwei Hauptverdächtigen, bei denen es sich um einen 43-jährigen serbischen und einen 49-jährigen deutschen Staatsangehörigen handelt. Alle anderen Tatverdächtigen gehören dem familiären Umfeld bzw. Bekanntenkreis des Serben an. Auch bei ihnen handelt es sich um serbische Staatsangehörige. Man kann aufgrund der gegebenen, familiären Verhältnisse durchaus von einer "Clanstruktur" sprechen, welche teilweise in wechselnder Besetzung und arbeitsteilig bei ihren Tathandlungen vorgegangen sind. Am frühen Morgen des 10.02.2022 wurden insgesamt vier Objekte in Müllheim, Schliengen, Lörrach und Grenzach-Whylen durchsucht. Hierbei konnte eine Vielzahl der betrügerisch erlangten Elektrogeräte beschlagnahmt und die Tatbeteiligten vorläufig festgenommen werden. RM/FH Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Müllheim - Führungsgruppe - Florian Hutter Telefon: 07631/1788-153 E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2