Rock & Pop

IMG
Black Pumas
Rock & Pop - 21.07.2021

Es gibt Geschichten, die man nicht vorhersehen kann und die sich am Ende von ganz von alleine schreiben. Zum Beispiel die Geschichte von Adrian Quesada und Eric Burton. Als Gitarrist und Produzent Adrian Quesada 2017 in Austin im Studio saß und eine Stimme suchte, die seine Instrumentals zum Leben erweckt, stieß er schnell an seine Grenzen. Es fiel ihm nicht leicht, jemanden mit einer eigenen und wiedererkennbaren Identität zu finden, der dann auch noch Neil Young und Sam Cooke gleichermaßen liebt. Durch einen gemeinsamen Bekannten fand der Grammy-Preisträger schließlich sein gesuchtes musikalisches Pendant. Es war Eric Burton, der aus Quesadas Funk-Vorlagen „Black Moon Rising“ und „Fire“ formte. Die beiden Musiker entwickelten einen modernen Sound für eine außergewöhnliche Stimme und wurden Austins neue Combo der Stunde, deren Auftritte in C-Club regelmäßig zu ausufernden Partys wurden. Selbstverständlich wurden sie zur „Best New Band“ bei den Austin Music Awards erkoren. NPR benannte sie zur „breakout band of 2019“. Im Juni 2019 erschien das hochgelobte und selbstbetitelte Debütalbum.

Weiter lesen
IMG
Deep Purple - The Whoosh! Summer Tour 2022
Rock & Pop - 24.07.2022

Klasse Konzertkritiken lassen Großes von der Live-Legende erwarten! Deep Purple gastieren im Sommer 2021 für sechs Open-Air-Shows in Deutschland! Neue Termine für Juni/Juli - Gekaufte Karten bleiben gültig! Wegen der Coronavirus-Pandemie findet mit einem Jahr Verspätung jene Gastspielreise statt, die nicht mehr zu erwarten war: Deep Purple hatten auf ihrer weltweiten „Long Goodbye Tour“ Deutschland nämlich bereits besucht; jetzt aber kommen sie im Juni/Juli 2021 nochmals für einige Open-Airs zu uns! Die Vorzeichen für die Shows, zu denen bereits gekaufte Karten natürlich gültig bleiben, könnten kaum besser stehen. Sämtliche Kritiken ihrer jüngsten Auftritte bestätigen: Die geschichtsträchtige Rockband, welche am 7. August mit „Woosh!“ den Nachfolger ihres Platz-Eins-Chartsalbums „inFinite“ (2017) veröffentlicht, ist in Höchstform! Ian Gillan (Gesang), Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug), Steve Morse (Gitarre) und Don Airey (Keyboards) strotzen vor Spielfreude und bestechen mit einem Top-Programm (inklusive ihrer Live-Klassiker „Highway Star“, „Pictures of Home“; „Lazy“, „Black Night“ und natürlich „Smoke on the Water“ plus einiger seltener dargebotener Songs) – alles serviert in einem phänomenalen Sound. Beispielhaft für die positiven Besprechungen sind folgende Zitate auf northeastrockreview.com anlässlich des Auftrittes vom 9. Oktober 2019: „Diese fünf Musiker live zu erleben, ist ein erinnerungswürdiges, einzigartiges Erlebnis. Sie sind wahre Spitzenkönner. Kurzum: Ein großartiger Konzertabend, der einen echten Gegenwert zum Eintrittspreis bietet“. Im Vorverkauf gibt es neben normalen Karten übrigens auch auf 700 bis 1.000 Stück limitierte Golden-Circle-Tickets direkt vor der Bühne! Die anstehende Tournee der Live-Legende dürfte wohl die letzte Möglichkeit sein, Deep Purple open air in Deutschland zu erleben. Insofern ist der Besuch dort definitiv ein Must-see-Termin, zumal auch das renommierte Portal setlist.fm empfiehlt: „Die aktuelle Deep-Purple-Show darf man sich schlichtweg nicht entgehen lassen!“

Weiter lesen
IMG
Brings
Rock & Pop - 10.06.2022

BRINGS - Live in Concert Über 2 Stunden Kölschrock vom Feinsten Brings ist die zurzeit erfolgreichste Kölner Band. Das Publikum erwartet eine energiegeladene Bühnenshow voller Höhepunkte, denn keine Band im deutschsprachigen Raum verausgabt sich mehr und lässt die Zuschauer unmittelbarer an ihrer Musik teilhaben als BRINGS. Über 2 Stunden Rockmusik vom Feinsten und in Szene gesetzt mit einer aufwendigen Ton- und Lichttechnik. Sie füllen die großen Hallen und haben schon das Rhein Energie Stadion in Köln mit 50.000 Zuschauern ausverkauft. Seit mehr als 25 Jahren rocken sie die Bühnen dieser Republik, ihre Live Performance ist legendär und ihre Mega-Hits („Halleluja“, „Polka, Polka, Polka“, „Superjeilezick“) elektrisieren Menschen aller Generationen. Die Fans der Kölner Kultband dürfen sich auf Live-Konzerte der Extraklasse freuen. Peter Brings (Gesang, Gitarre), Stephan Brings (Bass, Gesang), Kai Engel (Keyboard, Gesang), Harry Alfter (Gitarre, Gesang) und Christian Blüm (Schlagzeug) sind die Vollblutmusiker der Band. Wer die fünf in den vergangenen Jahren bei ihren viel umjubelten Auftritten erlebt hat, weiß, BRINGS steht für hochklassige Rockmusik und Stimmung pur. Zum Konzert-Repertoire gehören neben den eingangs erwähnten Titeln auch Songs, wie „Su lang mer noch am Lääve sind“, „Poppe, Kaate, Danze“, “Kölsche Jung“, „Man müsste nochmal 20 sein“ und „Liebe gewinnt“.

Weiter lesen
IMG
Beth Hart
Rock & Pop - 23.07.2022

Beth Hart ist so authentisch wie nie. In einer Musikindustrie voller Hochglanzproduktionen und retuschierten Fotoshootings ist sie die Künstlerin, die ihre Karten offen auf den Tisch legt und ihre dunkelsten Geheimnisse preisgibt. Noch nie hat sich das Grammy-nominierte Talent auf einer Platte so roh präsentiert wie auf „War In My Mind“. Auf dem neuen Album, das am 27. September erscheint, geht sie offen mit ihren inneren Dämonen um und offenbart den Zuhörern ihre bisherigen Erfolge und Rückschläge im Leben. „Mehr als bei jedem anderen Album, das ich bisher gemacht habe, bin ich auf diesen Songs ganz ich selbst gewesen.“, erklärt die Sängerin. „Mein innerer Heilungsprozess hat sehr lange gedauert, doch inzwischen fühle ich mich mit meiner dunklen Seite, meiner Verrücktheit und den Dingen, für die ich mich so lange schämte, sehr wohl.“ Beth Hart muss sich wahrlich für gar nichts schämen. Schon gar nicht für ihre einfach tolle Musik.

Weiter lesen
IMG
Agnes Obel
Rock & Pop - 21.07.2022

Agnes Obel 2020 für fünf Termine in Deutschland Agnes Obel hat sich wieder einmal eingeschlossen und gearbeitet wie eine Eremitin. Sie habe diese Arbeitsweise in ihrer Wahlheimat Berlin adaptiert, sagte sie einmal im Interview mit dem Deutschlandfunk. Dort werde eine Menge elektronische Musik gemacht, alleine im Studio – das habe sie übernommen. „Außerdem passt es auch sehr gut zu meinem Temperament und meinem Charakter.“ Die dänische Singer/Songwriterin war also im Studio und hat neue Musik in petto. Dort experimentierte sie in Ruhe an neuen Sounds, an den aufwändigen Instrumentierungen, Arrangements und Verfremdungen, an ihren zarten Songs und fein gesponnenen Strukturen, bis alles sich am richtigen Platz zurechtgerückt hat. Obels Platten sind ruhige und wegen ihrer Nähe trotzdem aufregende Meisterwerke voller Überraschungen. Man spürt ihre Ausbildung als klassische Pianistin heraus, ihre Freude an Jazz und Filmmusik, ihre Banderfahrung als Bassistin und als Soundtechnikerin. Die Dänin hat sich vieles selbst beigebracht und alles andere bei den Guten abgeschaut, variiert und verselbständigt. Damit war sie auch entsprechend erfolgreich: Ihre ersten drei Alben „Philharmonics“, „Aventine“ und „Citizens of Glass“ verkauften sich millionenfach, wurden hunderte Millionen Mal gestreamt, vielfach mit Gold und Platin ausgezeichnet, und ihre faszinierenden Shows sind regelmäßig ausverkauft. Jetzt also hat sie neues Material zusammen und ist bereit, es live umzusetzen. Denn am besten wirken ihre impressionistischen und melancholischen musikalischen Skizzen auf der Bühne, wo sie Sound, Licht, Muster, Bewegung und Kostüme auf einzigartige Art und Weise zu kombinieren weiß. Den Zuhörer und Zuschauer erwartet stets ein sinnliches Erlebnis mit großer Musik und einer Sängerin mit einer wundervollen Stimme. Im kommenden Februar/März geht Agnes Obel in Deutschland auf Tour.

Weiter lesen
1 2